Frische Eier von unseren Hühnern aus Freilandhaltung


Unsere Hühner sind glücklich und haben einen Stall mit einem großen Auslauf. In diesem können sie scharen, ein Sandbad genießen oder einfach nach Würmern oder Käfern suchen. Noch dazu beschützt sie unser Hahn Hugo vor dem Hühnerhabicht oder sonstigen gefährlichen Fressfeinden.

Die Tiere sind jeden Tag sehr fleißig und beginnen, gleich in der Früh, mit dem Eierlegen. Braune und weiße, aber auch ein paar leicht grünliche Eier. Diese legt eine besondere Hühner Rasse, die weder braunes noch weißes Gefieder haben. Sie haben schwarze oder graue Federn oder sind weiß und haben schwarze Federn hinzugemischt.


 

Nur das Beste:
Unsere Hühner bekommen ein Gemisch aus regionalen Soja, Weizen und Mais zum Stärken. Meistens gibt es dazu noch ein paar Karotten, Salatblätter, Kohlrabiblätter usw.

Besonderheiten:
 Die Eier werden aus den Legenestern noch mit der Hand eingesammelt.

Da nur ca. 90 Hennen zu uns gehören und sie nicht immer genug Eier legen, kaufen wir beim Schukarle zu. Dieser besitzt einen großen Hof mit vielen Hühnern.
Hier können Sie mehr erfahren:

Hofladen Schukarle

Der Stempel auf den Eiern

Gemüsehof Mägele

Schukarle

Bei beiden Eiern können Sie die Nummer eins entdecken. Die Hennen leben in Freilandhaltung.

Die beiden Buchstaben danach stehen für Deutschland. Danach folgt die Nummer 09, welche für Bayern steht. Die vier folgenden Ziffern, z.B. 7499 oder 7706, stellen die Betriebsnummer dar. An der letzten Zahl erkennt man die Stallnummer, z.B. 1 oder 5.



 

INDICE 5 Login
© 2001-2021 – Internetagentur – Wrocklage Werbewerkstatt